Streiks, Schlösser und sonstiges

Knapp nen Monat ist es nun schon wieder her, dass ich einen detaillierteren Eintrag versprochen habe, und eine WIRKLICHE Lücke Freizeit lässt sich nach wie vor nicht erkennen. Hier ist einiges los.

 

Seit 6 - 7 Wochen laufen die Streiks an der Uni gegen die Hochschulreformen, mit regelmäßigen Blockagen, mit Streik von Dozenten, mit Demonstrationen in der Innenstadt - und in unserem Fall nächste Woche vielleicht sogar mit Kursen in der Innenstadt, um dem Protest auch für die "gemeine Bevölkerung" sichtbar zu machen, wie der Geschichtsdozent, der das ganze plant, meinte. Ich bin gespannt.
Die Folgen für uns: häufiges hin- und her rennen, da man nicht weiß, ob ein Dozent nunstreikt oder nicht, ob die Uni blockiert ist oder nicht, ob der Kurs stattfindet, die Klausur geschrieben wird, .... die Liste könnte ewig so weitergehn. Außerdem: wir befinden uns momentan in Woche 9 von 12 Wochen Sommersemester - und ein Kurs hat bisher ganze 3 Mal stattgefunden. Schön, dass sämtliche DOzenten nun auf den Trichter kommen, die zuvor bestreikten (!) Sitzungen dennoch - natürlich auf unsere Kosten, vom Zeitaufwand her gesehen - nachzuholen. Was wahnsinnig klasse ist, wenn man dann statt von 8 bis 18 gleich spontan mal von 8 bis 19 Uhr in der Uni sitzen darf. Von Konzentration kann da wohl am Ende des Tages keine Rede mehr sein.

 

Dazu kommt, dass inzwischen schon 4 Klausuren geschrieben, ein Referat gehalten und am Montag ein Teil des Projet Personnels mündlich vorgestellt wurde - nächste und übernächse Woche folgen: Abgabe einer Ausarbeitung in Literatur, 2 Klausuren und eventuell "ganz spontan" noch ein Referat in Englisch, der Dozent wollte sich noch nicht auf ein Datum festlegen, da man ja nie weiß, was mit dem Streik noch so alles kommt ... Kann halt in 2 Wochen sein, kann auch nach den Ferien sein. Super. Und ganz nebenbei dürfen wir dann noch das Projet Personnel schreiben und für die 8 Klausuren nach den Osterferien lernen. Nicht dass wir uns langweilen...

 

Neben diesen ganzen Sachen hatte ich außerdem noch 2 Wochenenden Besuch (nicht wahr Yanka und Paddü + Tino? ) und war mit dem Auslandsamt in Chenonceaux und bei ner Weinprobe - was auch ganz nett war. Fotos gibts dann spätestens um Ostern rum


Seit ner Woche haben wir richtig schönes Frühlingswetter mit täglichem Sonnenschein und an die 18°, mehr als Tshirt und Pulli sind tagsüber draußen schon gar nicht mehr nötig, das ist immerhin etwas schönes. 

 

Über Ostern bin ich dann vom 10. bis 19. im Siegerland (komm aber am 10. erst nachts an und fahr am 19. mittags), der Samstag ist wahrscheinlich schon ausgeplant, aber sonst meldet euch ruhig, wenn ihr Lust und Zeit habt, euch mit mir zu treffen!

 

Sonnige Grüße aus Le Mans!

19.3.09 17:39
 

Neues aus Le Mans
Gratis bloggen bei
myblog.de